So deaktivieren Sie den Adobe Genuine Software Integrity Service

Adobe set­zt bei seinen neuesten Pro­duk­ten den Adobe Gen­uine Soft­ware Integri­ty Ser­vice ein. Diese Unter­stützung dient in erster Lin­ie dazu, Raubkopi­en zu ver­hin­dern und zu überwachen, dass für echte Soft­ware bezahlt wird. Gele­gentlich kann es jedoch zu Prob­le­men mit dem Adobe Gen­uine Soft­ware Integri­ty Ser­vice auf Ihrem Mac oder Win­dows-Com­put­er kom­men, selb­st wenn Sie gültige Kopi­en von Adobe-Pro­duk­ten haben. Hier erfahren Sie, wie Sie sie beheben können. 

Was genau ist eigentlich der Adobe Genuine Software Integrity Service?

Der Fehler lautet: “Die von Ihnen ver­wen­dete Adobe-Soft­ware ist nicht echt”

Der Adobe Gen­uine Soft­ware Integri­ty Ser­vice stellt eine Verbindung zu den Lizen­zver­i­fizierungsservern von Adobe her, um sicherzustellen, dass Ihre Pro­duk­te (Pho­to­shop, Acro­bat, etc.) echt sind. Wenn Sie diese Benachrich­ti­gung erhal­ten, hat Adobe durch das Vali­dierungsver­fahren angenom­men, dass Ihre Soft­ware verän­dert oder gehackt wurde, Ihr Kon­to oder Schlüs­sel gestohlen oder behin­dert ist und der Benutzer die Lizenzbes­tim­mungen nicht einhält.

Dieser Fehler tritt häu­fig auf, wenn Sie z. B. einen Pho­to­shop-Crack herun­terge­laden haben. Adobe ver­wen­det eine bre­ite Palette von Tech­nolo­gien, Dien­sten und Kapaz­itäten, die fest­stellen kön­nen, ob eine instal­lierte Adobe-Ware authen­tisch ist.

Neben dieser Benachrich­ti­gung kön­nen Benutzer den Ver­i­fizierungsvor­gang in ihrem Aktion­s­mon­i­tor oder Aktiv­itäts­man­ag­er über den Adobe-Dienst für die Integrität echter Soft­ware ver­fol­gen. Diese Mel­dung unter­bricht Ihren Arbeitsablauf und beein­trächtigt auch jeden Start von Adobe-Pro­gram­men. Dies ist sehr frus­tri­erend, wenn Sie tat­säch­lich ein echt­es Adobe-Pro­dukt haben, für das Sie bezahlt haben.

So deaktivieren Sie den Adobe Genuine Software Integrity Service in Windows 10

Die meis­ten Win­dows 10-Anwen­der haben berichtet, dass die fol­gende Fehler­mel­dung erscheint: “Die Adobe-Anwen­dung, die Sie ver­wen­den, ist nicht echt.” Diese Fehler­mel­dung kann auf Ihrem Bild­schirm auf­tauchen, auch wenn Sie legit­ime Kopi­en von Adobe-Pro­duk­ten gekauft haben. Ver­wen­den Sie die fol­gen­den Ansätze, um dieses Prob­lem ein für alle Mal zu lösen:

  1. Öff­nen Sie die Such­leiste in Win­dows. Geben Sie in das Such­feld “Dien­ste” ein.
  2. Es öffnet sich ein Fen­ster mit ein­er Liste von mehreren ver­füg­baren Dien­sten. Wählen Sie in der Basis die Reg­is­terkarte “Stan­dard”.
  3. Klick­en Sie mit der recht­en Maus­taste auf diesen speziellen Dienst, um das Kon­textmenü zu starten, und wählen Sie dann die Option “Eigen­schaften” aus der Liste.
  4. Starten Sie Ihren Com­put­er neu. Die Mel­dung “Orig­i­nal­soft­ware” sollte nicht mehr erscheinen, wenn Sie Adobe-Anwen­dun­gen öffnen

So deaktivieren Sie den Adobe Genuine Software Integrity Service in Mac OS X

Die Meth­ode zum Deak­tivieren des Adobe-Orig­i­nal­soft­ware-Fehlers unter Mac ist der Vorge­hensweise unter Win­dows sehr ähnlich:

  1. Öff­nen Sie das Find­er-Pro­gramm, indem Sie auf das Sym­bol klick­en, das im Menü des Haupt­bild­schirms erscheint.
  2. In der Nav­i­ga­tion­sleiste sehen Sie die Alter­na­tive “Ver­schieben”.
  3. Wählen Sie in den erscheinen­den Ord­nern “Appli­ca­tion Support>Adobe>AdobeGCCClient”.
  4. Veröf­fentlichen Sie den Ord­ner “AdobeGC­C­Client” und löschen Sie ihn anschließend im Papierkorb.

Das war’s! Der Fehler wird nicht mehr angezeigt.

Bild: Imac-Bild­schirm von Jakob-Owens

Alternative Methode: Verwenden Sie LittleSnitch, um die Prüfungen des Adobe Software Integrity Service zu blockieren

Lit­tle Snitch kann Anfra­gen an Adobe-Ver­i­fika­tion­sserv­er blockieren.

Wenn eine der obi­gen Meth­o­d­en bei Ihnen nicht funk­tion­iert, beste­ht eine ein­fache Lösung darin, Lit­tleSnitch auf dem Mac oder NetLim­iter auf Win­dows zu ver­wen­den, um Verbindun­gen zu den Adobe-Ver­i­fizierungsservern zu block­ieren. Instal­lieren Sie ein­fach das Pro­gramm und starten Sie dann Ihr Adobe-Pro­dukt. Gehen Sie zu Lit­tleSnitch oder NetLim­iter. Block­ieren Sie alle Adobe-Prü­fauf­gaben für den Zugriff auf das Web. Das war’s! Wie bere­its erwäh­nt, erscheint das Adobe Real-Pop­up in der Regel dann, wenn Sie keine echte Ver­sion der Adobe-Anwen­dun­gen haben, und wenn das der Fall ist, ist Ihre beste Option, dem in diesem Fen­ster angegebe­nen Link zu fol­gen oder den Adobe-Sup­port zu kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar